Bundesverband der deutschen Fischindustrie und des Fischgroßhandels e.V.
Chronik
Chronik des Bundesverbandes der deutschen Fischindustrie und des Fischgroßhandels e. V.

"Wer aber die Freiheit auf sich nehmen will, der muss auch das Wagnis, das Risiko, die Gefahr auf sich nehmen und mit der Sorge fertig werden." Diese Erkenntnis des Landesbischofs D. Dr. Hanns Lilje könnte die Lebensweisheit eines jeden Fischindustriellen sein. Für das "Fertigwerden" mit einem wesentlichen Teil ihrer Sorgen gründeten sie einen Verein. Dieser wurde damit fertig, wenn auch nicht immer für den Einzelnen, so doch für die Gesamtheit. Seine Auseinandersetzung mit dem Geschehen einer bewegten Zeit, mit zwei Weltkriegen und Inflationszeiten, in denen die Staatsgewalt mehrfach wechselte, führte wiederholt zum Neubeginn. So ist seine 100-jährige Geschichte das Spiegelbild der allgemeinen geschichtlichen Entwicklung, bezogen auf seinen Fachbereich.

Von der Gründung bis zum Jahre 1934
Im Zeichen der Befehlswirtschaft
Unter der Besatzungsmacht
Wieder unter deutscher Regierungsverantwortung
In der Europäischen Gemeinschaft
Nach dem Zusammenschluss mit dem Küstenfischgroßhandel
Auf der Suche nach neuen Rohstoffquellen
Die Natur zwingt zum Umdenken
Wiedervereinigung
Die Fischindustrie sorgt vor
Fazit
Quellen

Druckansicht
© 2018 Fischverband
Startseite - Datenschutz - Impressum - Kontakt

www.fischinfo.de

Viele weitere interessante Informationen zum Thema "Fisch" finden Sie beim Fisch-Informationszentrum.

FIZ - Fisch-Informationszentrum


Hinweis:
Festschrift zu unserem 100-jährigen Jubiläum:

Festschrift zum 100jährigen Jubiläum des Bundesverbandes der deutschen Fischindustrie und des Fischgroßhandels e.V.

Festschrift online lesen


Aal