Bundesverband der deutschen Fischindustrie und des Fischgroßhandels e.V.
Fischwirtschaft setzt auf zertifizierte Aquakulturen
Hamburg, 10. März 2011. Fische, Krebs- und Weichtiere aus kontrollierter Aufzucht und Produktion (sogenannte Aquakulturen) erfreuen sich weltweit einer steigenden Beliebtheit.

Neben Lachs als bedeutendem Süßwasserfisch wird in den letzten Jahren auch in Deutschland der Schlankwels, auch Pangasius genannt, aus Vietnam immer stärker nachgefragt.

Das schnelle Wachstum hat in einigen Ursprungsländern wie z. B. Vietnam zu einer starken Ausdehnung der Aquakultur geführt, die nicht ohne soziale und ökologische Risiken für die dort lebenden Menschen und die Umwelt geblieben ist.

„Die Unternehmen der deutschen Fischindustrie und des Fischgroßhandels unterstützen daher aktiv die seit einigen Jahren geführten internationalen Dialoge mit allen Akteuren zum Thema ‚Aquakultur‘, um eine soziale und tier- wie umweltgerechte Erzeugung von sicheren Lebensmitteln aus dem Wasser zu gewährleisten“, erklärt Dr. Matthias Keller, Geschäftsführer des Bundesverbandes.

Mit der Aufnahme seiner Tätigkeit Anfang 2011 wurde vom „Aquaculture Stewardship Council - ASC“, übersetzt auch „Rat zur Förderung der Aquakultur“ genannt, ein wichtiger Meilenstein gesetzt. Diese Organisation verwaltet die in vielen internationalen Dialogen erarbeiteten Produktionsstandards für zahlreiche Fischarten und Garnelen, nach denen sich Betreiber von Aquakulturen von unabhängigen Prüfern zertifizieren lassen können.

Die Branche rechnet damit, dass z. B. erste zertifizierte ASC-Pangasiuserzeugnisse bereits Ende des Jahres 2011 auf dem deutschen Markt angeboten werden können.

Die Unternehmen des Bundesverbandes unterstützen den ASC, damit ASC-zertifizierte Aquakulturen sowohl in sozialer wie auch ökologischer Sicht einen wichtigen Beitrag zur Befriedigung einer wachsenden weltweiten Nachfrage nach sicheren Lebensmitteln und einer nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung leisten können.


* * *



Weitere Auskünfte hierzu sind erhältlich bei:

Dr. Matthias Keller
Bundesverband der deutschen Fischindustrie
und des Fischgroßhandels e.V.
Große Elbstraße 133
22767 Hamburg
Tel.: 040 / 38 18 11
Fax: 040 / 389 85 54
E-Mail: info@fischverband.de

Druckansicht
© 2018 Fischverband
Startseite - Datenschutz - Impressum - Kontakt

www.fischinfo.de

Viele weitere interessante Informationen zum Thema "Fisch" finden Sie beim Fisch-Informationszentrum.

FIZ - Fisch-Informationszentrum


Hinweis:
Festschrift zu unserem 100-jährigen Jubiläum:

Festschrift zum 100jährigen Jubiläum des Bundesverbandes der deutschen Fischindustrie und des Fischgroßhandels e.V.

Festschrift online lesen


Aal